Rürup Rente Ratgeber
Fondsgebundene und Klassische Rürup Rente − Rürup Rente Fondssparplan − Beitragsrückgewähr − Kapitalrückgewähr − Höchstbeiträge


Fondsgebundene Rürup Rente | Rürup Rente Klassische Rentenversicherung | Rürup Rente Fondssparplan | Besteuerung der Rürup Rente |Zusatzversicherung zur Rürup Rente | Beitragsrückgewähr | Kapitalrückgewähr | Höchstbeiträge | Harz IV

  • Fondsgebundene Rürup Rente
  • Als Rentenversicherung für Selbständige und Freiberufler ist die so genannte Rürup Rente mittlerweile in Deutschland mittlerweile gut bekannt geworden. Seit einiger Zeit ist es auch möglich, die Rürup Rente als fondsgebundene Rente abzuschließen. Wie der Name schon sagt zeichnet sich diese Art der Rürup Rente dadurch aus, dass die Beiträge des Anlegers in Fonds angelegt werden. Die kann zum einen eine höhere Rendite bedeuten als bei der klassischen Rürup Rente, gleichzeitig trägt der Anleger aber auch das Risiko, dass sich die Kapitalmärkte nicht in die gewünschte Richtung entwickeln können. Dies wirkt sich natürlich auch auf die Höhe der monatlichen Rente aus.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen
  • Rürup Rente Klassische Rentenversicherung
  • Gerade für sehr konservative Anleger bietet sich die Rürup Rente Klassische Rentenversicherung an, bei der es sich um das sicherste Anlagemodell handelt. Bei der Klassischen Rentenversicherung der Rürup Rente werden die eingezahlten Beiträge der Anleger mit 2,25 % garantiert verzinst, zusätzlich wird der Versicherungsnehmer an den Überschüssen des Unternehmens beteiligt. Bereits ab Beginn der Rürup Rente klassischen Rentenversicherung garantiert der Versicherer dem Anleger eine Mindestrente, die dieser ab Rentenalter garantiert monatlich erhält. Erzielt die Versicherungsgesellschaft höhere Erträge als die garantierte Mindestverzinsung, werden auch diese höheren Erträge an die Versicherten in Form einer Gewinnrente oder Bonusrente weitergegeben.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen
  • Rürup Rente Fondssparplan
  • Seit Januar 2007 ist es auch möglich, die Beiträge zur Rürup Rente in einen Fondssparplan einzuzahlen. Dabei ist aber auch wieder zu beachten, dass es auch bei den Fondssparplänen verschiedene Risikoklassen gibt. Je höher zum Beispiel der Aktienanteil an einem Fonds ist, umso höher ist in der Regel auch das Risiko, durch fallende Aktienkurse Verluste zu erleiden. Dagegen steigt bei einer höheren Risikoklasse aber auch oft die Rendite der jeweiligen Anlage. Wer sich also bei der Rürup Rente für einen Fondssparplan entscheidet, sollte sich vorher gut überlegen, ob seine Beiträge eher in einen Chancenorientierten Fonds oder doch lieber in einen mehr sicherheitsorientierten Fonds eingezahlt werden sollen.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen
  • Besteuerung der Rürup Rente
  • Während der Ansparphase hat der Anleger die Möglichkeit die eingezahlten Beiträge steuerlich geltend zu machen. In der Auszahlungsphase ist die Rürup Rente zu 100 % steuerpflichtig und wird mit dem persönlichen Steuersatz versteuert. Dies nennt man Nachgelagerte Besteuerung.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen
  • Zusatzversicherung zur Rürup Rente
  • Wer eine Rürup Rente anschließt, hat auch die Möglichkeit, Zusatzversicherungen abzuschließen, die ebenfalls steuerlich gefördert werden. So ist es möglich, als Zusatzversicherung eine Hinterbliebenenversicherung zu Gunsten des Ehepartners oder der Kinder, für die ein Anspruch auf Kindergeld besteht, zu vereinbaren. Auch eine Absicherung im Falle von Erwerbsunfähigkeit oder eine Berufsunfähigkeit ist in Kombination mit einer Rürup Rente möglich.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen
  • Beitragsrückgewähr
  • Falls der Versicherte während der Ansparphase der Rürup Rente stirbt, verfallen in der Regel die angesparten Beiträge zu Gunsten der Versichertengemeinschaft. Eine Rürup Rente kann weder vererbt, noch beliehen, übertragen oder verschenkt werden. Deshalb empfiehlt es sich, bei Abschluss der Rürup Rente eine Beitragsrückgewähr zu vereinbaren. Dies bedeutet, dass die Hinterbliebenen im Falle des Todes des Versicherten vor Rentenbeginn die bereits eingezahlten Beiträge als lebenslange Rente zurückerhalten. Als Preis für die Beitragsrückgewähr berechnet die Versicherungsgesellschaft einen Abschlag bei der Rentenzahlung der von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich ausfällt.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen
  • Kapitalrückgewähr
  • Stirbt der Versicherte nach Beginn der Rentenzahlung, also in der Auszahlungsphase, endet damit auch die Rürup Rente. Um aber seine Familie abzusichern, kann sich der Versicherungsnehmer für eine Kapitalrückgewähr entscheiden. Dies bedeutet, dass die Hinterbliebenen ebenfalls eine lebenslange Rente erhalten können. Für diese Rentenzahlung an die Hinterbliebenen wird das vorhandene Kapital verwandt, von dem die bereits gezahlten Renten abgezogen werden.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen
  • Höchstbeiträge
  • Während der Ansparphase hat der Versicherte außerdem noch die Möglichkeit, die Beiträge zur Rürup Rente steuerlich abzusetzen und so seine persönliche Steuerlast zu senken. Dies geschieht im Rahmen der Einkommenssteuererklärung, in der die Beiträge als Sonderausgaben geltend gemacht werden können. Allerdings gibt es einen Höchstbetrag, den man steuerlich absetzen kann. Dieser liegt bei EUR 20000 pro Versichertem und Kalenderjahr. Die Rürup Rente gibt es seit 2005. In diesem Jahr konnten maximal 60 % der gezahlten Beiträge als Sonderausgaben in der Steuererklärung angegeben werden. Jedes Jahr erhöht sich nun der Prozentsatz, den man steuerlich geltend machen kann, um 2 %. Dies bedeutet, dass im Jahr 2025 der Höchstsatz von 100 % erreicht ist. Auch die Besteuerung der Auszahlung ist gestaffelt, so steigt der Steuersatz seit 2005 von 50 % bis zum Jahr 2020 jedes Jahr um 2 %, ab 2020 dann um jährlich 1 %, bis im Jahre 2040 die komplette Rentenzahlung steuerpflichtig ist.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen
  • Harz IV
  • Die eingezahlten Beiträge in eine Rürup Rente sowie die Rentenzahlungen in der Auszahlungsphase können nicht zur Berechnung von Hartz IV bzw. Arbeitslosengeld II herangezogen werden. Dies bedeutet, dass die bestehenden Verträge nicht aufgelöst oder verwertet werden dürfen. Sollte der Versicherte Hartz IV beziehen müssen und dadurch die monatlichen Beiträge zur Rürup Rente nicht mehr aufbringen können, kann er die Rürup Rente auch beitragsfrei stellen lassen.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Rürup Rente vergleichen