Kapitalwahlrecht | Ansparphase | Dynamik | Garantierter Rentenfaktor

  • Kapitalwahlrecht
  • Die Fondsgebundene Rentenversicherung ist eine immer häufiger gewählte Alternative zur klassischen Rentenversicherung und zeichnet sich dadurch aus, dass die Versicherungsgesellschaft das Kapital der Versicherten in diverse Fonds, zumeist Aktienfonds, investiert. Bezüglich des Kapitalwahlrechts ist festzuhalten, dass es sowohl Fondsgebundene Rentenversicherungen mit als auch ohne Kapitalwahlrecht gibt. Ist dieses Wahlrecht vorhanden, so kann sich der Versicherte in der Regel bis zu wenigen Monaten vor Fälligkeit der Versicherung entscheiden, ob er vom Kapitalwahlrecht Gebrauch machen möchte, oder ob er sich für die monatliche Rentenzahlung entscheidet.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Fondsgebundene Rentenversicherung vergleichen
  • Ansparphase
  • Wie bei jedem anderen Sparvertrag, so gibt es auch bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung zunächst eine Ansparphase, bevor nach Fälligkeit die Rentenzahlung beginnt. Während dieser Ansparphase erwirbt die Versicherung kontinuierlich für die Beiträge des Versicherten und Sparers Fondsanteile, die in einem Fondsdepot verwahrt werden. Welche Fonds genau gekauft werden, entscheidet je nach Anbieter der Versicherer oder auch der Sparer selber.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Fondsgebundene Rentenversicherung vergleichen
  • Dynamik
  • Möchte man seine Beiträge als Sparer jährlich an die Inflation anpassen, so kann man auch im Rahmen der Fondsgebundenen Rentenversicherung eine Dynamik vereinbaren. Dynamik bedeutet, dass die Versicherung die Beiträge jährlich um einen bestimmten Prozentsatz erhöht, der sich in erster Linie an der Inflationsrate orientiert. Es erhöht sich aber natürlich durch die Dynamik nicht nur der Beitrag, sondern auch die spätere Leistung, die man aus der Versicherung erhält. Möchte man die Dynamik einmal nicht nutzen, muss man dieses der Versicherung mitteilen.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Fondsgebundene Rentenversicherung vergleichen
  • Garantierter Rentenfaktor
  • Ein wichtiges Merkmal, auf das man bei Abschluss einer Fondsgebundenen Rentenversicherung achten sollte ist der Rentenfaktor. Es gibt zwar bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung keine garantierte Rente wie bei der klassischen privaten Rentenversicherung, aber jede Versicherungsgesellschaft kalkuliert mit einem bestimmten Rentenfaktor. Dieser gibt an, welche monatliche Rentenzahlung man später bei einem angesparten Kapital von 10.000 Euro erwarten kann, wenn man zum Beispiel bei einem Rentenfaktor von 40 ein angespartes Kapital von 200.000 Euro hat, könnte man die Rente anhand des Rentenfaktors berechnen. Während einige Versicherungsgesellschaft den Rentenfaktor beim Abschluss des Vertrages garantieren, gibt es auch Versicherungen, die die Höhe des Rentenfaktors im Vorhinein in dem Sinne nicht garantieren, sondern diesen erst kurz vor Ablauf des Vertrages festlegen. Als Sparer sollte man also genau darauf achten, wie die Bedingungen bezüglich des (garantierten) Rentenfaktors beim jeweiligen Anbieter sind.
  • nach oben | zum FAQ | jetzt Fondsgebundene Rentenversicherung vergleichen