Versicherungssumme | Versicherte Gefahren | Betriebsunterbrechung | Glas- und Werbeanlagen

  • Versicherungssumme
  • Die Geschäftsinhaltsversicherung oder auch Inhaltsversicherung genannt, ist die Hausratversicherung für Unternehmen. Sie wurde jedoch speziell an die Bedürfnisse von Geschäften, Produktionsstätten, Werkstätten und Lagerräumen angepasst, die gegen gewisse Risiken abgesichert werden müssen. Die Geschäftsinhaltsversicherung versichert die kaufmännische und technische Betriebseinrichtung, Warenbestände, Rohstoffe und Vorräte. Der Bürocomputer, das Werkzeug in der Werkstatt sowie die Rohstoffvorräte im Lager gehören dabei genau so zu den versicherten Sachen wie die Maschinen in der Produktionshalle oder die Ladeneinrichtung. Die Inhaltsversicherung gewährt Schutz vor finanziellen Folgen bei Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus, Leitungswasserschäden, Sturm und Hagel. Gegen existenzgefährdende Risiken sollte man sich auf jeden Fall versichern. Verzichtet der Unternehmer darauf, steht er im Schadensfall schnell vor dem finanziellen Ruin. Ob ein Brand die komplette Büroausstattung vernichtet, ein Wasserschaden im Lager sämtliche Vorräte unbrauchbar macht oder ob Diebe nachts in Ihr Geschäft einsteigen, im Schadensfall übernimmt die Versicherung den finanziellen Schaden.
  • nach oben | zum Ratgeber | jetzt Gewerbeversicherung vergleichen
  • Versicherte Gefahren
  • Bei der Höhe der Versicherungssumme sollte man vor Abschluss des Vertrages gut rechnen. Eine Unterversicherung kann fatale Folgen haben. Die Versicherungssumme richtet sich nach dem Wiederbeschaffungswert der zerstörten oder beschädigten Sachen. Bei der Betriebseinrichtung wird der Neuwert zu Grunde gelegt. Von Zeit zu Zeit sollte man die Höhe der Versicherungssumme überprüfen. Werden beispielsweise neue Maschinen angeschafft, der Werkzeugbestand in der Werkstatt vergrößert oder das Büro mit neuer Technik ausgestattet, ist die Angleichung der Versicherungssumme meist sinnvoll. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften ist die Versicherung einzelner Risiken möglich. Für jedes Unternehmen gibt es spezielle Versicherungskonzepte mit bedarfsgerechten Lösungen für jede Zielgruppe.
  • nach oben | zum Ratgeber | jetzt Gewerbeversicherung vergleichen
  • Betriebsunterbrechung
  • Ein besonderer Baustein in der Geschäftsinhaltsversicherung ist die finanzielle Absicherung bei Betriebsunterbrechung. Steht beispielsweise nach einem Schadensfall die Produktion im Unternehmen still und es kann nicht gearbeitet werden, springt die Versicherung ein. Sie übernimmt alle anfallenden fixen Betriebskosten. Löhne, Gehälter, Miete oder auch Zinsen müssen schließlich weiter bezahlt werden. Selbst entgangene Gewinne werden von der Versicherung übernommen.
  • nach oben | zum Ratgeber | jetzt Gewerbeversicherung vergleichen
  • Glas- und Werbeanlagen
  • Glasschäden sind meist in der Inhaltsversicherung nur begrenzt versichert. Die betroffene Verglasung muss zum versicherten Inventar gehören. Ist dies nicht der Fall, kann nur eine separate Glasversicherung vor finanziellen Schäden schützen. In einer solchen Versicherung sind dann sämtliche Sachen aus Glas versichert, egal ob Schaufenster, Innentüren, Vitrinen für Ausstellungsstücke oder die Glasplatte vom Konferenztisch. Werbeanlagen sind in der Glasversicherung mitversichert. Allerdings gibt es bei der Höhe einige Unterschiede zwischen den Versicherern. Ein Vergleich kann sich da durchaus lohnen.
  • nach oben | zum Ratgeber | jetzt Gewerbeversicherung vergleichen
DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto